Schneeschuhtouren

Von Indianern und Trappern abgeschaut - neuer Winterfreizeitspaß! Alle können's! Geführte Schneeschuhtouren!

Wandern in verschneiter Landschaft

Knirschende Fußstapfen - glitzernder Schnee - zünftige Schneeballschlachten - geräumte Wanderwege - einfach Schneevergnügen pur!

Sportliches Bergdorf mit Pfiff

Erlebnis Berg - hier sind Sie richtig - weiße Wochen und Pistenspaß! Power im Schnee - bestens präparierte Pisten - professionelle Skischulen - Flutlichtskifahren

Spuren im Schnee

Verschneite Winterlandschaft - Sonnenstrahlen - die Spur weist die Richtung! Ein Stück Lebensgefühl!

Nachts wenn alles schläft...

Schneekanonen in Aktion - Loipen gespurt. Alles fertig für den neuen Tag!

Wanderwege in und um Altastenberg

Wandern im grünen Herzen des Hochsauerlandes!

Romantisch - anspruchvoll! Wanderrouten für
jedes Alter - direkt am Rothaarsteig

Nordic Walking - Technik mit Stöcken

Ganzkörper-Training für Trainierte und Untrainierte
- geschulte Trainer

Heiße Kurven gefällig?

Berge - Täler - Seen - ausgedehnte Touren im Sauerland

 

Hier finden Sie eine Auswahl an Wanderwegen:

Renautal-Weg

Wegezeichen: AS 1
Länge: 8 km
Start und Ziel: Haus des Gastes

Sie starten die Wanderung auf dem Kurweg, gegenüber dem Haus des Gastes. Dort biegen Sie nach ca. 50 m links auf den Wanderweg, vorbei an dem Hotel Asten Village. Von dort geht an dem Wegweiser vorbei über den AS 1 in das Renautal. Nach 3 km führt Sie der Weg über den Brückenpfad/Natur-Lehrpfad. Folgen Sie dem Pfad mit einem steilen Anstieg zum Skilift Nordhang auf 750 m Höhe. Dort befindet sich die  "Nordhang-Jause“ in der Sie Rast machen können. Zurück nach Altastenberg geht es rechter Hand Richtung Westen, 2 km über den Kurweg zum Ausgangspunkt nach Altastenberg.

 

Kurweg

Wegezeichen: Kurweg/Rothaarsteig
Länge: 5 km
Start und Ziel: Haus des Gastes - Winterberg

Die Wanderung startet auf dem Kurweg, gegenüber dem Haus des Gastes. Der auch als Winterwanderweg gekennzeichnete Weg führt Sie vorbei am Skilift Nordhang, wo Sie die Gelegenheit zur Rast haben, sowie an dem Erlebnisberg Kappe mit Zugang zur Veltins-Eis-Arena. 

Von diesem Punkt aus folgen Sie dem Rothaarsteig vorbei an der Skisprungschanze bis hin in die Innenstadt von Winterberg. Dort haben Sie die Möglichkeit weitere kleinere Rundwanderwege sowie ausgewiesene Winterwanderwege zu erkunden. Weitere Informationen erhalten Sie vor Ort in der Tourist-Information im Oversum/Kurpark wo sich auch das Schwimmbad mit Sauna befindet.

Mit der Buslinie S 40 können Sie stündlich und dazu kostenlos, zurück nach Altastenberg fahren

Bitte nutzen Sie hierzu Ihre SauerlandCard. 

 

Kapellen-Weg

Wegezeichen: AS 2
Länge:  9 km
Start und Ziel: Astenstraße

Sie starten gegenüber dem Hotel Altastenberg über den Historischen Pfad Richtung Kapelle und Alten Schanzen,  Befestigungswälle der mittelalterlichen Heidenstraße. Dem Weg folgend gelangen Sie an den Wegepunkt Drei Linden. Hier empfiehlt sich ein kleiner Abstecher zur Hubertushütte mit Blick  auf Nordenau. Zurück auf dem Wanderweg geht es dann abwärts vorbei am Hochbehälter ins Nesselbachtal. Dort überqueren Sie die Straße und gelangen ins Kuhlmanns Siepen. Unterhalb des Singerberges  folgt rechts der Anstieg nach Altastenberg. Auf 755 m Höhe. Weiter über den AS 2 erreichen Sie eine Ebene mit Blick auf Ihren Ausgangspunkt Altastenberg. Vorbei an dem Hotel Asten Village, gelangen Sie über den Renauweg, zum Hotel Altastenberg zurück.

Hoher Knochen-Weg

Wegezeichen: AS 3Länge: 10 kmStart und Ziel: Astenstraße

Sie starten Ihre Wanderung von der Astenstraße gegenüber dem Hotel Altastenberg. œber den Historischen Pfad gelangen Sie am Ende des Parkplatzes an eine Informationstafel. Hier angekommen biegen Sie links auf den Weg ab, der nach einigen Metern in den Wald hinein führt. Sie kreuzen den Skilift Schwedenhang. Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr in die Schwedenhütte von der Sie einen wunderbaren Panoramablick genießen können. Nach 1,5 km geht es am Brandtenberg links steil bergab.  Dort wandern Sie durch den Buchenwald nach Ohlenbach. Im Hotel Waldhaus Ohlenbach, der Bauernschänke oder dem Gasthof Braun können Sie eine Rast einlegen. Der Hauptstraße folgend, geht es dann nach 100 m links zum Anstieg Berghotel Hoher Knochen ab. Von dort wandern Sie weiter in Richtung Jagdhütten. Dabei umrunden Sie (nach links gehend) den Hintersten Hohen Knochen. Nach ca. 10 km Wegstrecke erreichen Sie den Skilift Sahnehang. Von dort entlang der Kreisstraße oder dem parallelen Höhenweg Richtung Altastenberg folgen. 

Kahler-Asten-Weg

Wegezeichen: AS 4
Länge: 9 km
Start und Ziel: Haus des Gastes

Die Wanderung startet auf dem Kurweg, immer oberhalb des Renautals. Nach ca. 2,5 km erreichen Sie die Talstation des Skilifts Nordhang. Dort besteht eine  Einkehrmöglichkeit in der  Nordhang-Jause. Es folgt der Anstieg hinauf zum Kahlen Asten auf 842 NN. Dort besteht ebenfalls eine Möglichkeit zur Rast. Ebenso befinden sich vor Ort ein Infozentrum, eine Wetterstation und einer der berühmtesten Aussichtstürme in NRW. Der Weg auf dem AS 4 läuft jetzt abschüssig bis zur Landwehr mit mittelalterlichen Schutzwällen des kurkölnischen Sauerlandes zur Grafschaft Wittgenstein. Hier haben Sie einen schönen Blick ins Lennetal. Sie überqueren die Lenne, um nach 1 km links, abschüssig durch Fichtenhochwald zu den Jagdhütten zu gelangen. Danach biegen Sie rechts ab, umlaufen den Hintersten Hohen Knochen, um in der Nähe des  Skilifts Sahnehang aus dem Wald zu kommen. Dort können Sie der Landstraße von Westfeld folgend, entlang der Kreisstraße oder dem parallelen Höhenweg zurück nach Altastenberg wandern. 

Bergwiesenpfad in Altastenberg

Wegezeichen: Orangener Schmetterling
Länge: 4,5 km
Start und Ziel:  Parkplatz Kappellenhang

Die Wanderung über die Bergwiesen beginnt am Parkplatz Kapellenhang, zentraler Punkt im Skigebiet Altastenberg.  Von dort aus folgen Sie der auffälligen Beschilderung des Bergwiesenpfades. Diese kennzeichnet sich durch einen kleinen orangefarbenen Schmetterling. Der Naturpfad führt Sie zuerst durch das Dorf Altastenberg wo Sie dann, am Haus des Gastes vorbei - hier befindet sich die Bergwiesenausstellung - am Ortsausgang, über die erste Bergwiese wandern. 

Bitte beachten Sie, dass die Wanderung über Wiesen und auch schmale Pfade führt, so dass ein festes Schuhwerk erforderlich ist.